30.01.2017

Diktatwettbewerb in Saint Maur

Janne Domnick war dabei


Janne (2. von links) beim Wettbewerb im Rathaus von Saint Maur

Die Stadt Hameln finanziert in jedem Jahr zwei Schülern die Fahrt in die Partnerstadt Saint Maur-des-Fossés, einen Vorort von Paris, zur Teilnahme am dortigen Diktatwettbewerb. Zu diesem Wettbewerb, der in allen Städten stattfindet und der in Frankreich - für uns Deutsche nur schwer vorstellbar - ein großes Ereignis ist, bei dem jedes Jahr unter großem Medieninteresse die nationalen Sieger gekürt werden, lädt die Stadt Saint-Maur auch immer Schülerinnen und Schüler aus den Partnerstädten (u.a. Hameln, Pforzheim und Rimini) ein, die in Gastfamilien untergebracht werden und für die ein Programm organisiert wird.

In diesem Jahr war Janne Domnick (Jahrgang 12) für uns dabei.

Hier ist ihr Bericht:

La 25ème dictée de St Maur - Ein Wochenende in Paris -

Vendredi, 18 novembre 2016

Am Freitag ging es für mich und Veronika vom AEG mit der Bahn von Hameln aus los. Geplant war die Ankunft mit dem TGV um 16 Uhr 50 am Gare de l' Est in Paris. Diese verzögerte sich jedoch durch die Verspätung einiger Züge, Veronica und ich nahmen es mit Humor.

Um 18 Uhr 30 kamen wir dann endlich an und wurden kurze Zeit später von Martine Guinet, unserer Gastgeberin für die folgenden zwei Tage, in Empfang genommen. Auf dem Weg nach Hause, in den hübschen Pariser Vorort St. Maur durften wir noch etliche Käsesorten in einer Fromagerie kosten und anschließend auch welche für das Abendessen aussuchen.

Zuhause angekommen, zeigte uns Martine gleich unsere beiden Zimmer, bis wir uns kurz darauf schon zu einem gemütlichen Abendessen in der Küche zusammenfanden. Typisch französisch mit Baguette, dem frisch gekauften Käse und einem Schluck Rotwein ließen wir den ersten Abend ausklingen.

Samedi ,19 novembre 2016

Nach einer erholsamen Nacht frühstückten wir am Samstagmorgen gemeinsam mit Martine und besuchten anschließend den Marché von St. Maur. Dabei genossen wir nicht nur die Zeit, die wir mit Martine verbringen durften, sondern auch die vielen Köstlichkeiten, die uns auf dem Markt angeboten wurden.

Am Nachmittag fand dann der Diktatwettbewerb im Rathaus St. Maurs statt. Uns wurde ein 80 Wörter umfassender Text diktiert, den es möglichst fehlerfrei mitzuschreiben galt. Neben Veronika und mir nahmen noch 5 andere Ausländer teil: zwei Deutsche aus Pforzheim und drei Italienerinnen aus Rimini. Alle drei Städte (Hameln, Pforzheim und Rimini) sind Partnerstädte der Stadt St. Maur, weshalb man sich dort besonders über unsere Anwesenheit freute.

Gewonnen hat den Diktatwettbewerb eine der italienischen Schülerinnen mit 4, 5 Fehlern, mit 5 Fehlern habe ich zufrieden den zweiten Platz belegen können.

Am Abend waren Veronika, Martine und ich zum gemeinsamen Essen mit dem Comité de Jumelage (Städtepartnerschaftsbeauftragten) und den anderen 5 Teilnehmerinnen eingeladen.

Anschließend fuhr Martine mit Veronika und mir mit dem Auto nach Paris, um uns Paris by night zu zeigen wie sie sagte. Das war nicht nur eine total freundliche Geste, sondern auch ein paar unvergessliche Stunden.

Dimanche, 20 novembre 2016

Den Sonntagvormittag traf Veronika eine französische Freundin in Paris, während ich Martine beim Kochen des Mittagessens half. Um 13 Uhr wartete dann (diesmal pünktlich) der Zug zurück nach Hameln auf uns.

Wir haben die Zeit sehr genossen und sind sowohl der Stadt Hameln als auch der Stadt St Maur-des-Fossés sehr dankbar, uns diese Möglichkeit gegeben zu haben.

Janne M. Domnick


Von: Sybille Söffker