Genannt Gospodin

 

Personen und Darsteller

SieCarmen von Luckwald
ErPaul Kopf
Gospodin
Niko Jedicke
AnetteDana Tegen
Andi Alexander Schellworth
NorbertPaskal Magaschütz
SylviaJanna Gerke
HannaSilke Schwörer
Karla EngerlingAna Ahmadi
Die Frau vom Supermarkt
Lisa Cheng
MutterKatharina Broszeit
KommissareTill Zimmermann
Jan Borcherding

»Den Kapitalismus an den Eiern packen!« ? Keine leichte Aufgabe, die Gospodin sich da vorgenommen hat, doch sie macht ihn zu einem glücklichen Menschen. Er hatte eine Einnahmequelle gefunden, die ihn unabhängig, ohne einen Job überleben ließ: ein Lama. Jetzt hat ihm Greenpeace das Tier weggenommen, und er weiß nicht weiter. Seine Freundin Anette will sich dazu nicht äußern. Sie sieht offenbar noch ganz andere Probleme in der Beziehung und zieht heimlich aus ? mit all seinem Hab und Gut im Gepäck. Auch Gospodins übriger Freundeskreis tut sich schwer damit, seine Antikapitalismustheorie intellektuell nachzuvollziehen. Sie versuchen ihm dafür lieber auch noch seine letzten Besitztümer abspenstig zu machen: Stereoanlage, Fernseher, Telefon und Mikrowelle werden entliehen und nie wieder zurückgebracht. Gospodins streng antikapitalistisches Dogma: Kein Geld, keinen Besitz! macht allen ganz schön zu schaffen. Niemand zeigt Verständnis für seine neue Lebensform. Als aber eine obskure Tasche voller Geld auftaucht, verschärfen sich die Fragestellungen, und nicht nur Gospodin macht die Erfahrung, dass Ideologien selten sozialkompatibel sind. Philipp Löhle (Jahrgang 1978) beschreibt unsere globalisierte, kapitalistische Gegenwart aus der Sicht eines Verweigerers, der sich die Freiheit nimmt, einfach nicht mitzumachen. (Spieldauer ca. 90 Minuten)