Zahlen Daten Fakten

Neben Deutsch ist Mathematik das am meisten unterrichtete Fach am Gymnasium. Da man es auch in der Oberstufe nicht abwählen kann, hat jede Gymnasiastin und jeder Gymnasiast in jedem Schuljahr mindestens 3 Stunden Mathematik pro Woche. In den Jahrgängen 5 und 6 startet das Fach vierstündig. Darunter ist mindestens eine Doppelstunde, so dass Mathematik an zwei bis drei Tagen pro Woche unterrichtet wird.


Am Vikilu unterrichten aktuell 18 Lehrkräfte: 9 Lehrerinnen und 9 Lehrer. Darunter ist auch ein Referendar, also ein Lehrer in der letzten Phase der Ausbildung, denn das Vikilu ist Ausbildungsschule für das Hamelner Studienseminar, wo junge Lehrer nach ihrem Studium die Unterrichtspraxis erlernen. Durch sie und auch durch Praktikanten, die sich noch im Studium befinden, bekommen wir immer wieder „frischen Wind“ in unseren Mathematikunterricht!


Im Unterricht der Mittelstufe (Jahrgänge 5-10) verwenden wir die Lehrbuchreihe Elemente der Mathematik aus dem Schroedel-Verlag, in der Oberstufe (Jahrgänge 11-13) dann Lambacher-Schweizer aus dem Klett-Verlag.


Anstelle eines Arbeitshefts mit weiteren Übungsaufgaben nutzen wir die Lernplattform Bettermarks („bessere Noten“), bei der die Lehrkräfte aus allen Bereichen der Mathematik Aufgaben auswählen und elektronische Aufgabenblätter erstellen können, die von den Schülerinnen und Schülern zu Hause an PC, Laptop, Tablet, iPad oder Smartphone bearbeitet werden können. Bei Fehlern und Problemen gibt Bettermarks hilfreiche Tipps, so dass Wissenslücken geschlossen werden können. Für richtige Lösungen erhalten die Schülerinnen und Schüler Münzen und Sterne. Die Lehrkräfte können den Lernfortschritt jederzeit überblicken und bei Bedarf individuelle Förderangebote machen. Das ist eine tolle Ergänzung im Präsenzunterricht und eine große Hilfe im Distanzlernen!


Ab Klasse 7 müssen an alle Gymnasien in Niedersachsen leistungsfähige Taschenrechner eingesetzt werden. Das ist am Vikilu aktuell noch das Modell CASIO fx-CG50, das vor drei Jahren den TI84+ von TEXAS INSTRUMENTS abgelöst hat. Mit diesem kann man viele mathematische Probleme übersichtlich auf einem hochauflösenden Farbdisplay lösen. In der Zukunft kommt anstelle eines Taschenrechners vielleicht eine Mathe-App auf dem iPad zum Einsatz. Aktuell suchen wir dafür nach der besten Lösung. Aber bis die neuen Fünftklässler in Klasse 7 sind, läuft bestimmt alles!


Wem der Mathematikunterricht nicht reicht, der kann sich an verschiedenen Stellen des Schuljahres zusätzlich mathematisch betätigen. Das startet am Schuljahresbeginn mit der ersten Runde der Mathematikolympiade. Wer auch bei der zweiten Runde im Herbst gut abschneidet, hat die Chance auf ein Ticket zur dritten Runde nach Göttingen und danach ab Klasse 7 zur Bundesrunde nach Berlin! Im Advent können sich Klassen und Einzelpersonen beim Mathematischen Adventskalender die Wartezeit bis Weihnachten mit einer Knobelaufgabe pro Tag verkürzen. Hier gibt es sogar tolle Sachpreise zu gewinnen! Im Januar startet der Bundeswettbewerb Mathematik, bei dem es um vier anspruchsvolle mathematische Probleme geht. Da wird Mathematik fast zum Leistungssport! Und immer am dritten Donnerstag im März hüpft das Känguru der Mathematik am Vikilu vorbei. Hier gibt es leichte bis mittelschwere Aufgaben mit je vier Möglichkeiten zur Auswahl und zum Schuljahresende dann Urkunden und Preise für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, außerdem T-Shirts und Sonderpreise für die besten. Die Klassen 5 und 6 nehmen hier geschlossen teil; ab Jahrgang 7 ist die weitere Teilnahme an diesem zweistündigen Knobelevent freiwillig.


Ansprechpartner für das Fach Mathematik ist Fachobmann Oliver Lange, der weitere Fragen über oliver.lange@vlgym.de gern beantwortet.

 

 

Opens internal link in current windowzurück