Koedukation und Kurssystem

Im Jahre 1972 wurde am Viktoria-Luise-Gymnasium die Koedukation eingeführt, heute besuchen fast ebenso viele Jungen wie Mädchen unser Gymnasium. Die Schülerzahl betrug 1997 ca. 750.
Das Kurssystem, eine bundesweite Reform der gymnasialen Oberstufe, wurde am Viktoria-Luise- Gymnasium am 01.08.1975 eingeführt. 
Frau Behrens ging 1975 in Pension und wurde durch Herrn Schoormann ersetzt, der vom AEG zu uns kam.

Schulleitung und Sekretariat 1976, in der Mitte Herr Schoormann

Seit 1978 hat Hameln ein Opens external link in new window Studienseminar zur Lehrerausbildung, mit dem unsere Schule seitdem eng zusammenarbeitet.
Auch die Baumaßnahmen gingen weiter. 1978 folgte eine Aufstockung der Aula, dabei entstanden die große Arbeitsbibliothek und mehrere Fachräume; 1979 wurde eine Dreifach-Sporthalle errichtet; und schließlich entstanden in einem Anbau an der Kaiserstraße im Jahre 1982 weitere Klassen- und Fachräume. Diese neuesten Gebäudeteile ergänzen das Stilgemisch der Vikilu um die funktionale Bauweise der Achtziger. Im Zuge der Baumaßnahmen wurden die Einrichtungen für alle Fächer modernisiert, ergänzt und vor allem in den Naturwissenschaften an die Erfordernisse der Zeit angepaßt.
1984 wurde bereits das 125jährige Bestehen des Viktoria-Luise-Gymnasiums gefeiert.