Besuch aus Brjansk

Schon zu guter Tradition geworden ist der alljährliche Besuch einer Studentengruppe aus dem westrussischen Brjansk. Auch in diesem Jahr kamen wieder 35 Studenten der Pädagogik mit ihren Dozentinnen am 27. Januar ins Viktoria-Luise-Gymnasium, um den Lehrern zuzuschauen und den eigenen Erfahrungsschatz durch einen Blick auf hierzulande übliche Lehr- und Lernverfahren anzureichern. Schulleiter Starke begrüßte die Gruppe in der Aula und gab eine gab eine kurze Einführung in das niedersächsische Schulsystem, um anschließend über das Vikilu im Besonderen zu informieren.

Anschließend stand der Austausch mit Gleichaltrigen im Vordergrund: Zwei Deutschkurse der Jahrgangsstufe 12 hatten sich für diesen Tag ein interkulturelles Programm überlegt. Da in diesem Semester der Briefroman ?Die Leiden des jungen Werther? von Johann Wolfgang Goethe zu den Vorgaben aus dem Kultusministerium gehört, widmeten sich die deutschen Schüler und die russischen Studenten an diesem Vormittag einem russischen Werk der Weltliteratur, ?Eugen Onegin? von Aleksandr Sergejewitsch Puschkin, ein Zeitgenosse Goethes, und befassten sich in gemischten Gruppen mit der Analyse des Briefes von Tatjana an Onegin. Sie arbeiteten auf der Basis von zweisprachigen Materialien Charakterzüge der Briefschreiberin heraus und diskutierten anschließend im Plenum sichtlich angeregt durch lebhafte Gespräche in den Gruppen die Charakterzüge von Männern und Frauen im historisch-kulturellen Vergleich. Die Arbeit in den Kursen wurde von Frau Hegenbarth-Eimer, Frau Kersten und Frau Söffker betreut. In der abschließenden Auswertung des Vormittags mit den Beteiligten zeigte sich, dass alle interessante Erfahrungen in der gemeinsamen Erarbeitung machen konnten und gerne noch mehr Zeit für ein intensiveres Gespräch gehabt hätten. Wir freuen uns schon jetzt auf einen erneuten Besuch der Brjansker im nächsten Jahr!

Susan Kersten