Auszüge aus dem Buch von 2017

Grußwort des Schulleiters 2017

„Mein Geheimnis“ – mit diesem neugierig machenden Motto lockte das Vikilu auch im Schuljahr 2016/17 wieder viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 zur Teilnahme am alle zwei Jahre stattfindenden, schulischen Geschichtenwettbewerb. Und was für schöne, fantasievolle und spannende Geschichten über geheime und geheimnisvolle Freunde, Räume und Heldentaten sich unsere jüngsten Autoren ausgedacht haben! Das Lesen hat der Jury wieder viel Freude bereitet! Zwanzig der eingereichten Geschichten liegen nun gedruckt in diesem Buch vor. Es ist bereits das fünfte seiner Art, seitdem das Vikilu im Jahre 2009 diesen in
Hameln wohl einzigartigen Wettbewerb ins Leben gerufen hat. 105 Geschichten von insgesamt 452 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden seither veröffentlicht. Das ist eine ansehnliche Bilanz! Man darf wohl sagen: Der Wettbewerb ist selbst eine Erfolgsgeschichte geworden, und seine Idee – unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur kreative Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten, sondern sie beim Erwerb von Sprach-, Lese- und Medienkompetenzen besonders zu fördern – hat sich ausgezeichnet bewährt! Wir sind sehr stolz auf
unsere jungen Vikilu-Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie haben viel Muße, Kreativität und Energie aufgebracht, um uns ihre Geschichten zu erzählen. Damit bereiten sie uns und allen Lesern ein großes Vergnügen, für das wir ihnen sehr danken!

Auch wenn die Geschichten in diesem Buch sich um Geheimnisvolles
ranken, so ist es doch kein Geheimnis, dass der Wettbewerb nur dadurch so erfolgreich und langlebig werden konnte, weil er kontinuierlich von engagierten Menschen betreut und begleitet wurde. Das Vikilu hat das Glück, hierbei schon seit vielen Jahren auf Herrn Oberstudienrat Habenicht zählen zu können, der mit großem persönlichen Einsatz, ansteckender Begeisterung und sorgfältiger Planung den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder so gut geleitet und organisiert hat. Ihm gelten mein besonderer Dank und meine Anerkennung! Danken möchte ich auch der Wettbewerbsjury, an der in diesem Jahr Frau Studienrätin Anne Meistrell und Frau Studienreferendarin Lina Hartmann für das Kollegium, Frau Tanja Brodtmann für die Elternschaft sowie Meike Brodtmann, Greta Jarck und Greta Schommer für unsere Schülerschaft beteiligt waren. Ebenso bedanke ich mich bei den Eltern, die das Lektorat übernommen haben – Tanja Brodtmann, Matthias Hüsam, Christine Jürgens, Carmen Köberle, Gabriele Kohlmeier, Anika Lange, Andrea Nölting und Tina Willms – sowie bei den Schülerinnen, Schülern, Eltern und Lehrkräften, die den Geschichtenwettbewerb bei vielen schulischen Veranstaltungen so gut vertreten haben. Das ehrenamtliche Engagement so vieler Menschen verdient höchste Anerkennung, und es ist schön, wenn das vorliegende Buch diesen Einsatz belohnt. Danken möchte ich auch Marlena Sophie Günzel, Yasmin Franke und Rica Amelung, die den Einband des Buches so toll gestaltet haben.

Mein besonderer Dank gilt den vielen Sponsoren, die maßgeblich zur Attraktivität unseres Geschichtenwettbewerbs beigetragen haben, indem sie es uns ermöglichten, einige der Geschichten und ihrer Autoren mit sehr schönen Preisen zu prämieren. Als Hauptpreise stiften die Stadtwerke Hameln zwei Büchergutscheine über je 100€, die Goldschmiede Ulbrich zwei silberne Vikilubaum-Anhänger mit Kette und die
Firmen MANU Schmuck / PICA Design ein ansprechendes Collier. Zudem spendiert der Elternverein des Vikilu zwei hochwertige Füller und die Buchhandlungen Matthias und Seifert steuern zahlreiche Jugendbücher bei. Darüber hinaus finanziert die Bibliotheksgesellschaft Hameln jedem Teilnehmer das vorliegende Geschichtenbuch und der Verein Kompass Touristik Hameln e. V. sowie die Evangelische Jugend der Münster-Gemeinde ermöglichen einen Erlebnisnachmittag für die Klasse, die die meisten Geschichten eingereicht hat. Nicht zuletzt unterstützt der GG-Verlag das Projekt mit vielen Arbeitsstunden.

Und nun lade ich Sie ein zum Lesen – tauchen Sie ein in die fantasievolle Welt voller Geheimnisse, die sich unsere Schülerinnen und Schüler in den folgenden zwanzig Geschichten ausgedacht haben.

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen Ihr

Dr. Michael Glaubitz
Schulleiter

Grußwort der Jury 2017

Wie entlockt man jemandem ein Geheimnis? Man könnte der Person folgen, sie belauschen, ihr knifflige Fragen
stellen oder ihr so viel Geld, Kuchen und Kinogutscheine anbieten, dass diese Person ihr Geheimnis einfach preisgeben muss.

An ein gutes Geheimnis heranzukommen, ist unglaublich schwierig – sonst wäre es ja schließlich kein Geheimnis. Und wer kennt es nicht, dieses Kribbeln im Bauch, wenn man als Einzige oder Einziger – vielleicht mit nur dem besten Freund oder der besten Freundin als Eingeweihtem – etwas weiß, was sonst niemand weiß? Dieses Gefühl gibt man nicht so einfach auf! Es bedarf schon besonderer Tricks und Kniffe, um diesem Geheimnis ein Stück näher zu kommen – und vielleicht sogar Mitwisser zu werden.

Vielleicht wäre es, dachten wir uns, eine gute Idee, allen Fünft- und Sechstklässlern, die bereit sind, Eltern, Freunde, Lehrer und andere Interessierte in ihre Geheimnisse und Fantasiewelten einzuweihen, eine besondere Belohnung in Aussicht zu stellen? Wer uns in einer Geschichte mit in einen geheimen Raum im Vikilu nehmen, uns seinen geheimen Freund oder seine geheime Freundin vorstellen oder uns von seiner geheimen Heldentat erzählen würde, sollte sich im diesjährigen Geschichtenwettbewerbsbuch des Vikilu als Teilnehmer verewigt finden. Eine Geheimnis-Geschichte gegen vielleicht einen Platz für die eigene Erzählung im Buch des Geschichtenwettbewerbs – das schien uns ein fairer Tausch zu sein. Und tatsächlich – 64 Schülerinnen und Schüler haben uns in ihre Geheimnisse eingeweiht und in ihre Fantasiewelten mitgenommen.

Wir Juroren durften den Schülerinnen und Schülern in Räume folgen, die in magische Welten führen, Zuflucht vor einem manchmal langweiligen Schulalltag bieten oder auch mit ihrem unendlichen Vorrat an Süßigkeiten ein Paradies für Naschkatzen darstellen. Uns wurden Freunde vorgestellt, mit denen wohl jeder von uns gerne einen Nachmittag verbringen würde – egal ob sie aus der Zukunft, Gegenwart oder Vergangenheit kommen, der Tier- oder Fabelwelt entspringen. Auch ruhmreichen Heldentaten durften wir beiwohnen – von Abenteuern im Wilden Westen über dramatische Klassenausflüge bis hin zu sportlichen Meisterleistungen. Nicht selten waren unsere Helden dabei großen Gefahren ausgesetzt, konnten sich jedoch auch in scheinbar ausweglosen  Situationen mit Geschick, Mut und Glück retten.

Wir hatten großen Spaß beim Lesen, haben oft geschmunzelt und bisweilen wehmütig gedacht: „Wenn es einen solchen Raum, einen solchen Freund oder eine solche Heldentat doch wirklich geben würde!“ Im Namen der Jury bedanke ich mich bei allen Schülerinnen und Schülern, die einen Text für den Wettbewerb abgegeben haben. Und wer weiß – vielleicht hat uns der ein oder andere Fünft- oder Sechstklässler tatsächlich zumindest einen Teil eines großen Geheimnisses verraten?

Anne Meistrell
Leitung der Jury

Grußwort der Redaktion 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

man darf gespannt sein, wohin sich unsere jungen Autorinnen und Autoren dieses Mal auf den Schwingen ihrer Fantasie haben tragen lassen. Dieses Mal – das ist der fünfte Wettbewerb dieser Art am Vikilu. Zehn Jahrgänge hatten bisher die Gelegenheit, teilzunehmen. Gerade in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit will dieses Projekt einen Beitrag zur Entschleunigung leisten. Sich Zeit nehmen, eine Geschichte zu schreiben, immer wieder zu lesen und abzuändern, neu zu formulieren, zu streichen, zu ergänzen – für einen solchen Prozess gibt es im Schulalltag zu wenig Raum. Daher will der Wettbewerb Anlass bieten, einmal mit viel Ruhe aus Worten eine Welt zu weben. Jede Erzählung – ein kleines Kunstwerk. Tatsächlich wurden die eingereichten Geschichten, das soll nicht verschwiegen werden, von der Jury als durchweg gelungen bezeichnet. Kompliment!

Vielleicht fragt man sich, wer denn teilgenommen hat. Vorne sind die Namen aller Autorinnen und Autoren verewigt. Wer sich über die vorderen Plätze freuen kann und wessen Erzählung in diesen Band aufgenommen wurde, ist seit der Siegerehrung am 28. März 2017 bekannt und jetzt geht es ans Lesen. Vielleicht fragen wir uns: Was haben sich meine Mitschüler ausgedacht? Oder: Welche Geheimnisse unserer Kinder sind uns bisher wohl verborgen geblieben? Sie pflegen also heimlichen Umgang mit – ja, mit wem eigentlich? Oder aber: Wo treiben sich unsere Schüler herum, wenn wir nicht so genau hinsehen? Beziehungsweise: Wofür konnten wir ihnen noch nicht danken, weil wir nichts davon wussten? Nun, skandalöse Enthüllungen suchen wir vergeblich, aber viele liebenswerte Orte und Gestalten, rührende Freundschaften und Heldentaten erwarten uns.

Ich möchte an dieser Stelle gerne noch erwähnen, dass nunmehr so einige Stationen dieses Wettbewerbes hinter uns liegen, an denen viele mitgewirkt haben, denen ich dafür noch einmal herzlich danken möchte. Zu nennen sind die Startveranstaltungen, die Schreibphase für euch kreative Köpfe, liebe Schülerinnen und Schüler, das gewissenhafte und zugleich begeisterte Engagement der Jury, das Lektorat, also die sorgfältige Überarbeitung der zur Veröffentlichung ausgewählten Texte hinsichtlich der Rechtschreibung und Zeichensetzung sowie vereinzelter Verirrungen im Labyrinth der Grammatik oder im Ausdruck. Es gab die Vorbereitungen für den Druck dieses Buches sowie die erwähnte Siegerehrung. An den Tagen der offenen Tür haben Autorinnen und Autoren eigene Texte aus dem letzten Geschichtenband vorgelesen. Auch wurden von engagierten Schülerinnen und Schülern bei zahlreichen Anlässen Bücher verkauft. Ihnen soll ein besonderer Dank gelten, denn ohne Verkaufserlöse wäre der Druck eines neuen Geschichtenbandes nicht finanzierbar. In diesem Sinne sei auch allen gedankt, die durch den Erwerb dieses Buches bereits zum Gelingen des nächsten Wettbewerbes beigetragen haben.

Und wieder einmal haben treue wie neue Sponsoren wunderbare Preise gespendet, um euch, liebe Schülerinnen und Schüler, zu motivieren und um euch für eure tollen Leistungen zu belohnen. Sicher darf ich unseren Sponsoren in eurem Namen verbindlichst danken. Bestimmt wirst du oder werden Sie es nicht bereuen, dieses Buch zu lesen. Die Erzählungen unserer jüngsten Autoren verstehen es genauso, zehn bis zwölf Jahre junge Leser zu begeistern, wie solche, für die dieses Lebensalter schon etwas her ist, denn sicher wird diese Zeit bei der Lektüre das eine oder andere Mal heimlich wieder aufblitzen.

Viel Vergnügen!

Stefan Habenicht
Redaktion, Organisation des Wettbewerbes

Inhaltsverzeichnis 2017

Thema 1
Meine geheime Heldentat

Felix Leo Brodtmann
Das glaubt uns sowieso keiner

Jessica Grube
Das Mädchen mit der besonderen Kraft

Lena Frondt
Eine Klassenfahrt mit Heldentat

Thema 2
Meine geheime Freundin/Mein geheimer Freund

Marlena Sophie Günzel
Le Clou – der schwarze Schatten

Johanna Mehrländer
Elli

Paula Heuer
Meine geheime Freundin

Amélie Anger
Wolfsblut

Julia Lange
Der Drache in der Baumhöhle

Johanna Meyer
Ich bin immer für dich da

Lara Hartung
Ein halbes Jahr Zukunft

Thema 3
Der geheime Raum im Vikilu

Lena Tünnermann
Die geheime Welt auf dem Dachboden

Emily Siege
Der geheime Raum der Eulen im Vikilu

Mattes Stöcker
Das Geheimnis der Viktoria-Luise

Elena Sophie Schan
Das geheimnisvolle Adventswunder

Luna Reich
Die geheime Tür im Vikilu

Richard Benedikt Schneider
Die drei Prüfungen

Anna-Lena Berning
Das Geheimnis der verschlossenen Tür

Leonard Bernhard Trilken
Das Buch

Mira Elisabeth Harenkamp
Die geheimnisvolle Vollmondnacht

Maximilian Baukmeier
Der geheimnisvolle Lichtschalter

Danksagung

Bibliografie

Danksagung 2017

Besonderer Dank gilt all denen, die diesen Wettbewerb durch Spenden und tatkräftige Mitarbeit unterstützt haben:

Bibliotheksgesellschaft Hameln

GWS Stadtwerke Hameln

Goldschmiede Ulbrich

MANU Schmuck / PICA Design

Elternverein des Viktoria-Luise-Gymnasiums

Kompass Touristik Hameln e. V.

Ev. Jugend der Münster-Gemeinde

Buchhandlung Matthias

Buchhandlung Seifert

GG-Verlag Höller & Giebel GbR

 

Jury: Anne Meistrell, Lina Hartmann, Tanja Brodtmann, Meike Brodtmann (Jg. 11), Greta Jarck (Jg. 11), Greta Schommer (Jg. 11)

Lektorat: Tanja Brodtmann, Matthias Hüsam, Christine Jürgens, Carmen Köberle, Gabriele Kohlmeier, Anika Lange, Andrea Nölting, Tina Willms, Stefan Habenicht

Verschiedenes: Helga Steinwede, Cecily Reimann und die „Vikilu Sinfonics“ (Instrumentalkreis leise der Klassen 5 bis 7), Diakon Carsten Overdick

Bücherverkauf bei Veranstaltungen: Melisa Alan, Rica Amelung, Ida Borcherding, Konrad Borcherding, Marieke Cyrol, Mona El Khodeir, Yasmin Franke, Carolina Frensel, Viktoria Frick, Arranniya Ganeshanathan, David E. Gödeke, Oliwia Hall, Pia Hartmann, Carla Herrmann, Maurice E. Knuhr, Hannah Koch, Viet Duc Le, Elias Loth, Iva Martinovic, Hania Minhas, Silva Miro, Delina Musliji, Emilia Pape, Alyssa Pothe, Celina Quint, Hendrik Schomaekers, Luna Schubert, Gözde Selçuk, Emily Siege, Mira Siegert, Leon A. Siepel, Jule Stolpe, Greta Stöcker, Alexander Thiele, Mareike Vollmer, Jonathan Westphal, Lukas Westphal

Vorlesen bei Veranstaltungen: Rica Amelung, Inara Bedui, Meike Fehrmann, Yasmin Franke, Bjarne Holte, Hannah Koch, Till Krautzig, Celina Quint, Mia Rösemeier, Luna Schubert, Greta Stöcker, Jule Stolpe, Alexander Thiele, Mareike Vollmer

Drucksachen: GG Verlag Höller & Giebel GbR

Organisation, Redaktion: Stefan Habenicht