Vikilu Voices

Ein ordentlicher Chor gehört in jede Schule. Und auch im Vikilu gab es schon immer einen Oberstufenchor. Als der sich aber in den letzten Jahren mauserte zu einem Chor, der neben der klassischen und romantischen Literatur immer mehr Freude am Jazzchorgesang hatte, brauchte er einen neuen Namen. Und so gibt es seit einigen Jahren die "Vikilu Voices".

Wir machen Musik aus nichts, d. h. nur mit unseren Stimmen. Wir stellen uns dem höchsten Schwierigkeitsgrad des Musikmachens, dem A-Cappella-Singen. Unsere Literatur bewegt sich zwischen 4 und 8 Stimmen, wir bestehen zur Zeit aus ungefähr 25 Sängerinnen und Sängern und proben einmal wöchentlich. Unsere Hauptkonzerte sind das traditionelle Münsterkonzert im Advent und das Sommerkonzert im Theater.

Es macht großen Spaß zu sehen, mit welcher Leidenschaft und wieviel Können unser Chor immer mehr an Qualität gewinnt. Wie jeder Chor wünschen wir uns natürlich noch mehr Männerstimmen, aber auch ein Zuwachs an Frauenstimmen würde uns freuen. So nutzen wir gleich diese Gelegenheit zur Werbung: Jeder, der mal schnuppern möchte, kann jederzeit vorbeikommen und eine Probe mit uns erleben.

Singen macht großen Spaß, ist aber auch das Ergebnis intensiver Probenarbeit. Bis ein Chor gut klingt, braucht jeder Sänger viel Praxis und gute stimmbildnerische Grundlagen. Darum muss an dieser Stelle unbedingt auch genannt werden, dass zwei weitere Chöre uns diese Leistungen ermöglichen: die Singstars, das ist der "Chor der 5. und 6. Klassen" und der "Große Chor" der Klassen 7 bis 9. Auch diese Chöre arbeiten ganz intensiv, Jahr für Jahr. Die meisten Voices-Sänger haben in diesen Chören das technisch anspruchsvolle Singen erlernt.

Eine ganz wichtiges Highlight bleibt aber noch zu erwähnen: die Wewelsburg-Fahrt. Alle zwei Jahre nämlich haben wir die Möglichkeit, intensiv mehrere Tage zu proben.

Unsere wöchentliche Probenzeit liegt montags in der 7. und 8. Stunde in Raum 315.

 

U. Sandfuchs (Leiterin der Vikilu Voices)