2014 Bericht von Bianca Buff

Bianca mit ihrem Pokal

Am 22. November 2014 fand in Saint-Maur der Diktatbettbewerb "Dictée juniors Internationale" statt.

Zu diesem bin ich, Bianca Buff, als Vertreterin des Vikilu gemeinsam mit Sophie Rolle als Vetreterin des AEG, gesponsert von der Stadt Hameln, für zwei Tage nach Frankreich geflogen. Planmäßig sind wir am Freitagabend in Paris gelandet, von wo wir von einem Fahrer zur Gastmutter gefahren wurden. Wegen der Rush Hour standen wir anderthalb Stunden im Stau auf der Autobahn und den Fahrer konnten wir nur schwer verstehen...

Das waren unsere ersten Eindrücke von Frankreich! Dafür war die 80jährige Gastmutter total nett und mit dieser konnten wir uns auch gut unterhalten. Nach kurzem Auspacken und Essen wurden wir abgeholt zur Besichtigung von Paris bei Nacht.  Dabei lernten wir die zwei italienischen Teilnehmerinnen aus Rimini kennen. 

Am nächsten Morgen war noch Zeit, um Saint Maur zu besichtigen, bevor es dann dort zum Diktatwettbewerb ging. Mit ungefähr 70 französischen Grundschülern nahmen sechs "Ausländer" (2 Italienerinnen, 2 Mädchen aus Pforzheim und wir) an dem Diktat teil.

Am gleichen Abend bei der Vergabe der Preise erhielt ich dann die überraschende Nachricht, als Beste der "Ausländer" abgeschnitten zu haben. Dafür gab es einen großen Pokal, den ich für das Vikilu mit nach Hameln nehmen durfte.

Am nächsten Morgen stand Sightseeing in Paris auf dem Programm: Eiffelturm, Triumphbogen, Louvre, Champs Elysées ... Dann folgte ein außergewöhnliches Mittagessen im 56. Stock des Montparnasseturms. So teures Gemüse habe ich noch nie gegessen!

Der Rückflug begann damit, dass sich das Flughafenpersonal sehr für meinen Pokal, die Geschenke und meine Schuhe und Zahnpasta interessierte... Ohne Worte!

Das waren zwei aufregende Tage in Frankreich, sie ich so schnell nicht vergessen werde. Danke, dass ich dabei sein durfte!

(Bianca Buff, Abitur 2015)